Tickets für die nächste Veranstaltung



11. Poetry Slam Adlershof
Donnerstag, 23. Mai 2019, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr Slam-Master Felix Römer lädt ein zum Dichterwettstreit der besten deutschen Slam-Poet*innen. Kulturzentrum ALTE SCHULE Adlershof  12489 Berlin-Adlershof, Dörpfeldst ... (mehr lesen)
13,00 €
11. Poetry Slam Adlershof
Donnerstag, 23. Mai 2019, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr Slam-Master Felix Römer lädt ein zum Dichterwettstreit der besten deutschen Slam-Poet*innen. Kulturzentrum ALTE SCHULE Adlershof 12489 Berlin-Adlershof, Dörpf ... (mehr lesen)
11,00 €

Bücher POETRY SLAM



Die Poetry Slam Fibel
20 Jahre Poetry Slam in Deutschland. Das umfangreichste Poetry-Slam-Kompendium der vergangenen Jahre. Satyr Verlag, Klappenbroschur, 287 Seiten
14,90 €
Felix Römer: VERHINDERTER HELD.
MACH DOCH! ABER WENN NICHT, HALT DIE FRESSE. Lyrische Alltagsbewältigungen Satyr Verlag, Klappenbroschur, 96 Seiten ... (mehr lesen)
10,90 €

Bücher Fotokunst



Roger Melis: Die Ostdeutschen / The East Germans
Fotografien aus dem Nachlass 1964 - 1990

 

Deutsch/Englisch, Lehmstedt Verlag Leipzig
mehr lesen
28,00 €

 

208 Seiten mit 169 Duotone-Abbildungen
24 x 27 cm, Festeinband, Fadenheftung

 

 

 

Neues aus einem »stillen Land« – zehn Jahre nach dem vielbeachteten Fotobuch »In einem stillen Land« von Roger Melis (1940–2009) versammelt der Band »Die Ostdeutschen« neue, weitgehend unbekannte Fotografien aus dem Nachlass des Mitbegründers und Förderers der ostdeutschen Autorenfotografie. Melis verstand sich als Chronist seines Landes und begann bereits Mitte der 1960er Jahre, Ereignisse des öffentlichen und privaten Lebens in Fotografien zu dokumentieren. Der Band enthält zwölf Bildserien, die, beginnend mit Szenen von einer Militärparade am Tag der Befreiung 1965, über 25 Jahre hinweg bis zur Feier der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 führen. Die Fotografien beleuchten das Leben in der Kleinstadt, auf dem Lande, in Werkstätten und Fabriken, bei öffentlichen Veranstaltungen und privaten Feiern. Die Bildreportagen werden von Porträts von Schriftstellern, Künstlern und Schauspielern, Kindern, Jugendlichen und Familien sowie einer langen Reihe von Berufsporträts begleitet, die Zeugnis von Melis legendärer Bildniskunst ablegen. Die Aufnahmen entwerfen ein differenziertes Bild der Menschen in der DDR und ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen. Sie zeugen von Skepsis und Resignation der Ostdeutschen, aber auch von ihrem Stolz, ihrem Widerspruchsgeist und ihren Sehnsüchten.

 

Christian Borchert: Familienporträts
Fotografien 1974-1994, 112 Seiten mit 95 Duotone-Abbildungen, Lehmstedt Verlag ... (mehr lesen)
19,90 €